Добро пожаловать в клуб

Показать / Спрятать  Домой  Новости Статьи Файлы Форум Web ссылки F.A.Q. Логобург    Показать / Спрятать

       
Поиск   
Главное меню
ДомойНовостиСтатьиПостановка звуковФайлыКнижный мирФорумСловарьРассылкаКаталог ссылокРейтинг пользователейЧаВо(FAQ)КонкурсWeb магазинКарта сайта

Поздравляем!
Поздравляем нового Логобуржца Nastya2016 со вступлением в клуб!

Реклама

КНИЖНЫЙ МИР

Jean-Auguste-Dominique Ingres   Hans Ebert

Jean-Auguste-Dominique Ingres

Welt der Kunst
245x275 72 страниц. 1982 год.
Henschelverlag Kunst und Gesellschaft
Jean-Auguste-Dominique Ingres, ist eine jener tragenden Saulen in det Geschichte der franzosischen Malerei und Zeichenkunst, uber die sich ein gewaltiger Bogen vom ausgehenden 15. bis zum 20. Jahrhundert spannt. Blicken wir aus gegebenem historischem Abstand auf diese Entwicklung zuriick, so erkennen wir zwei Hauptlinien, die sich bereits in den mittelalterlichen Epochen der Romanik und Gotik Frankreichs deutlich abzeichnen: eine rational-durchgeistigte und eine emotional-sinnliche Kunst. Diese beiden Auffassungen schlieBen einander nicht aus, sondern fuhren in der Gesamtheit der Kunstschopfungen die unterschiedlichen Aufierungen zu jenem faszinierenden, harmonischen Ganzen zusammen, das den Reichtum franzosischer Kunst und Kultur ausmacht. Jean-Auguste-Dominique Ingres gehort in die Reihe der Kunstler, die ihre Vorbilder vor allem im klassischen Altertum und in der Renaissance suchten, wie Jean Fouquet, Jean und Francois Clouet, Nicolas Poussin, Jean-Baptiste-Simeon Chardin, Jacques...
 
- Генерация страницы: 0.03 секунд -