Добро пожаловать в клуб

Показать / Спрятать  Домой  Новости Статьи Файлы Форум Web ссылки F.A.Q. Логобург    Показать / Спрятать

       
Поиск   
Главное меню
ДомойНовостиСтатьиПостановка звуковФайлыКнижный мирФорумСловарьРассылкаКаталог ссылокРейтинг пользователейЧаВо(FAQ)КонкурсWeb магазинКарта сайта

Поздравляем!
Поздравляем нового Логобуржца alenka.aleks со вступлением в клуб!

Реклама

КНИЖНЫЙ МИР

Eine Mutter zu viel   Brigitte Blobel

Eine Mutter zu viel

115x190 88 страниц. 2012 год.
Easy Readers
Nina will unbedingt auf eine Party. Sie muss dahin, denkt sie, sonst verliebt sich Patrick vielleicht in eine andere. Ihre Eltern haben ihr aber Hausarrest gegeben, und Nina ist ausser sich vor Wut. Dann taucht eine fremde Frau auf, von der Nina noch nie etwas gehort hat... "Ich bin von zu Hause abgehauen", erzdhlt Nina. "Was? Wo bistdu denn hin? Zu Patrick?" "Zu meiner Mutter. Meiner richtigen Mutter, meine ich. Ich bin ndmlich adoptiert. Meine Eltern hatten nur vergessen, es mirzu erzdhlen. Mein ganzes Leben - alles ist gar nicht wahr - alles war eine Luge." "Also, ichglaube, du bistnurzu deiner Mutter gegangen, weildu unbedingt zu der Party wolltest?" Nina wird rot. "Das hat damit nichtszu tun", murmeltsie. Aber Nina ist sich plotzlich selbst nicht mehr so sicher. Es stimmt ja, dass ihre richtige Mutter ihr sofort erlaubt hat, auf die Party zu gehen und sich mit Patrick zu treffen. Doch der Partyabend verlauft gar nicht so, wie Nina...
 
- Генерация страницы: 0.04 секунд -